Minimierung von Bußgeldern bei Verkehrsodnungswidrigkeiten

Gerade im Bereich des Verkehrsordnungswidrigkeitsrechts führt häufig bereits eine kleine Unachtsamkeit zur Verhängung eines Bußgeldes. Dies ist, insbesondere auch bei relativ leichten Verstößen, für den Betroffenen sehr ärgerlich und führt zu einer erheblichen finanziellen Mehrbelastung.

Häufig ist hier die Überprüfung des vorgeworfenen Verstoßes, beispielsweise die Richtigkeit einer Geschwindigkeitskeitsmessung oder die ordnungsgemäße Beschilderung eines Halt- bzw. Parkverbotes, durch einen in diesem Spezialbereich erfahrenen Rechtsanwalt ratsam, um im Falle der Feststellung einer Fehlerhaftigkeit des Bußgeldbescheides dies der Verwaltungsbehörde bzw. der den Bußgeldbescheid verteidigenden Staatsanwaltschaft entgegenhalten zu können.

 

Da im Ordnungswidrigkeitsverfahren bei Verkehrsordnungswidrigkeiten sehr schnell recht hohe Kosten entstehen können, beispielsweise wenn nach Feststellung von Anhaltspunkten zur Fehlerhaftigkeit einer Geschwindigkeitsmessung diese durch einen Sachverständigen überprüft werden muss, welche der Betroffene im Falle einer Verurteilung zur Zahlung eines Bußgeldes begleichen muss, ist der Abschluss einer Rechtsschutzversicherung für den Bereich des Verkehrsrechts - möglichst ohne eine vereinbarte Selbstbeteiligung - sehr ratsam.

Dabei ist eine derartige Rechtsschutzversicherung (auch ohne eine vereinbarte Selbstbeteiligung) für den Bereich des Verkehrsrechts bei den Versicherern bereits für relativ geringe Beiträge von ca. 8-9 EUR monatlich, d.h. jährlich um ca. 100 EUR, zu erhalten.  Beim Abschluss sollten Sie darauf achten, dass gegebenenfalls auch Verstöße im ruhenden Verkehr, also insbesondere  Halt- und Parkverstöße, mit vom Deckungsschutz umfasst sind.

 

Hier biete ich Ihnen insbesondere folgende Leistungen an:

 

  • Vertretung vor der Verwaltungsbehörde (außergerichtlich) und vor Gericht im gesamten Bundesgebiet
  • fundierte Überprüfung des gegen Sie erhobenen Vorwurfes in tatsächlicher und rechtlicher Hinsicht
  • kostenlose Einholung eines aktuellen  Auszuges aus dem Verkehrszentralregister
  • gegebenenfalls Einholung der Deckungszusage bei Ihrem Rechtsschutzversicherer
  • Geltendmachung des Erstattungsanspruchs gegenüber Ihrem Rechtsschutzversicherer

 

Relativ häufig stellt sich bei der Nachprüfung des erhobenen Vorwurfes heraus, dass sich dieser zwar nicht in Gänze aufrechterhalten lässt, jedoch in abgeschwächter Form. So kann es beispielsweise vorkommen, dass aufgrund der Feststellung eines nicht exakt bedientenGeschwindigkeitsmessgerätes ein weiterer Abzug von der Höhe des vorgeworfenen Geschwindigkeitsverstoßes zu machen ist. Dies kann dazu führen, das gegen den Betroffenen zwar ein geringeres Bußgeld zu verhängen ist, der Bußgeldbescheid jedoch dennoch nicht vollständig aufzuheben ist. Auch in auch in diesem Fall hat regelmäßig der Betroffene die Kosten des Verfahrens zu tragen,so dass, wie oben bereits ausgeführt, der Abschluss einer Rechtsschutzversicherung für den Bereich des Verkehrsrechts ratsam ist.

 

Ich vertrete Sie in Ordnungswidrigkeitsverfahren im Bereich des Verkehrsrechts bundesweit. Sollten Sie als Betroffener Interesse an meiner Beauftragung haben, nehmen Sie bitte gern Kontakt mit mir auf. Füllen Sie dazu bitte das nachstehende Kontaktformular aus oder senden mir eine E-Mail, möglichst bereits mit einem Scan des Ihnen übersandten Anhörungsbogens bzw. Bußgeldbescheides an: info@raluebbecke.de

 

Beachten Sie jedoch, dass Sie nach Erhalt eines Bußgeldbescheides spätestens innerhalb von 2 Wochen nach dessen Erhalt Einspruch hiergegen einlegen müssen.  Bitte treten Sie daher gegebenenfalls rechtzeitig mit mir in Kontakt. Die Mandatsübernahme durch mich erfolgt erst durch meine Bestätigung  Ihnen gegenüber.

Fügen Sie die Seite zu Ihren Favoriten für eventuellen späteren Bedarf hinzu: Diese Seite zu Favoriten hinzufügen

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Kontaktformular

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Bitte beachten Sie, dass die Inhalte dieses Formulars unverschlüsselt sind